Winterwochenende 2018

Den ersten Abend verbrachten die Kinder und Leiter im Großen und Ganzen mit dem Kennenlernen sowie einen Nachtgeländespiel. Hierbei mussten die Teilnehmenden im Dunkeln, Lichtsignalen folgen und so herausfinden, wo sich die Leiter in der Landschaft um den Knock versteckten. Obwohl an diesen Abend keine Sterne zu erblicken waren, hörten wir noch eine Geschichte über Sternbilder und begaben uns dann schnell ins Bett, um am nächsten Tag früh fit zu sein. 

Nach der Stärkung beim Frühstück gab es ein kurzes Frischlufttanken, hierbei ließen wir zur „Vorbereitung“ auf den Nachmittag mit dem Förster die Großmutter vom Wolf fressen oder auch die Großmutter den Jäger in seine Schranken weißen. Den Rest des Vormittags konnten alle ihre Bastelfähigkeiten testen. Neben handwerklichem Geschick beim Entwerfen von Schneeflocken, konnten andere wiederum Ihre Back/ Kochfähigkeiten unter Beweis stellen, beispielsweise beim Backen von Krapfen und dem Herstellen von Schneeflocken  aus Biskuitteig und Chips. Zusätzlich wurde noch ein eigener Kinderpunsch gebraut.

Nach dem Mittagessen holte uns Förster Klements ab und fuhr mit allen auf abenteuerlichen Wegen in den Wald. Hier konnten die Größeren einen Unterstand bauen und die etwas Kleineren die Futtertröge der Wildtiere auffüllen. Ein weiterer Teil beschäftigte sich mit dem Feuer machen um hier später Meisenknödel für die Vögel zu fertigen und auf den Grill Bratwürste für uns zu braten. Nach diesen sehr schönen Nachmittag und einer gemeinsamen Gottesdienstfeier (hier erfuhren wir, dass noch nie eine Schneeflocke ein Ebenbild hatte), brach die Gruppe zu einer kleinen Nachtwanderung mit Fackeln auf, der Wind und Nebel machten zwar eine grusselige Atmosphäre, aber in so einer tollen Gruppe musste wirklich keiner Angst haben. Zur Belohnung erwartete die Wanderer, das selbst zubereitete Gebäck und der Punsch.

Am Sonntag packte uns wie jedes Jahr die Wehmut und das Wissen, dass heute ein schönes Wochenende zu Ende geht. Aber natürlich wollten wir uns trotzdem nochmal beim Hausspiel auspowern und auch auflösen wer übers Wochenende die größte  Yeti Familie geworden ist. Die Eindrücke des Wochenende werden uns noch lange begleiten.

Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr wenn das Winterwochenende uns alle wieder auf den Knock ruft. 
 

09.02.2018
« zurück
▲ nach oben
▲ nach oben Kolpingjugend DV Bamberg |  Ludwigstraße 25 96052 Bamberg | Tel. 0951/2087820 | Fax 0951/2087812