DAK’ler für jahrelanges Engagement geehrt

Auf der Diözesankonferenz der Kolpingjugend DV Bamberg, die vom 12.-14. April 2019 in Stierhöfstetten stattfand, wurden Johanna Gärtner, Natascha Künkler, Christoph Will und Johannes Mayer für ihr jahrelanges Engagement im Diözesanen Arbeitskreis ausgezeichnet. Die Ehrenamtlichen erhielten ihre Auszeichnungen vom Vorsitzenden des Kolpingwerks DV Bamberg Rudolf Weißmann, der die Ehrung gemeinsam mit der Diözesanleitung der Kolpingjugend durchführte.

Mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Kolpingwerks wurde Johanna Gärtner ausgezeichnet, die sich seit der Gründung des Diözesanen Arbeitskreises im Jahr 2013 durchgängig in diesem Gremium engagiert und auf diese Weise die Jugendarbeit in unserem Verband sechs Jahre lang geprägt hat. Durch ihre hohe fachliche Kompetenz als Sozialpädagogin war sie in dieser Zeit ein enormer Rückhalt für alle Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen in der Kolpingjugend DV Bamberg. Inhaltlich setzte sie sich zum einen für die Zusammenarbeit mit Menschen mit Handicap ein: Bei der 72-Stunden-Aktion 2013 und dem Orange Day 2015 leitete sie inklusive Veranstaltungen, bei denen die Kolpingjugend DV Bamberg mit dem Wichernhaus Altdorf sowie der Lebenshilfe Nürnberger Land kooperierte. Im Rahmen des Jahresschwerpunkts "Total sozial 2015" – für den der Diözesanverband Bamberg mit dem Kolpingjugendpreis der Kolpingjugend Deutschland ausgezeichnet wurde – führte sie eine Aktion zur Förderung der Bewusstseinsbildung in Bayreuth durch, bei der Menschen ohne Handicap etwas über den Alltag von Menschen mit Handicap lernen konnten. Zum anderen engagierte sie sich in den letzten Jahren in der internationalen Verbandsarbeit, wobei insbesondere die Organisation der Youth Week 2017 der Kolpingjugend Europa hervorzuheben ist.

Die Ehrennadel des Kolpingwerks DV Bamberg erhielten Natascha Künkler, Johannes Mayer und Christoph Will, die sich seit 2015 im Diözesanen Arbeitskreis engagiert hatten. Alle drei engagierten sich ebenfalls im Rahmen der internationalen Verbandsarbeit und bereiteten die Youth Week 2017 der Kolpingjugend Europa vor, die unter dem Motto „Europa – Gemeinsame Werte?!“ stattfand. Sie gestalteten das Programm aktiv mit, das unter anderem auch eine Diskussionsrunde mit Weihbischof Herwig Gössl, einen Empfang beim dritten Bürgermeister der Stadt Nürnberg sowie Kamingespräche mit der ehrenamtlichen Leitung des BDKJ Deutschland, der Kolpingjugend Deutschland und der Kolpingjugend Bayern beinhaltete. Außerdem unterstützten die drei zahlreiche andere Veranstaltungen und Projekte, wie an diesen Beispielen deutlich wird: Entwicklung des Planspiels PUZZLES für die bayernweite Jugendaktion „losgelöst 2014 – wir fairändern Bayern“ (Christoph), Organisation der Bundeskonferenz der Kolpingjugend Deutschland im März 2018 (Natascha, Johannes), Teilnahme der Kolpingjugend DV Bamberg am Erasmus+ Projekt „Smart communication, smart youth participation“ (Natascha), Durchführung von Bildungsmaßnahmen (Johannes) und Vorbereitung einer Aktion für das bundesweite Jugendevent „sternenklar 2018“ (Christoph).

Der Vorsitzende des Kolpingwerks und die Diözesanleitung der Kolpingjugend bedankten sich im Rahmen der Ehrung auf der Diözesankonferenz für das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement und freuen sich, dass alle vier auch nach dem Ende ihrer Amtszeit dem Diözesanverband u.a. durch die Mitarbeit in der AG International verbunden bleiben.

Sven Messing

14.05.2019
« zurück
▲ nach oben

▲ nach oben Kolpingjugend DV Bamberg |  Ludwigstraße 25 96052 Bamberg | Tel. 0951/2087820 | Fax 0951/2087812